JenaWasser

Rohrbruch in der Schlegelstraße: Großteil der Kunden nach einer Stunde wiederversorgt

[15. November 2018]

In der Schlegelstraße in Lobeda-Ost ist heute gegen 9:30 Uhr eine Hauptversorgungsleitung für Trinkwasser gebrochen. Aufgrund des Druckabfalls war für etwa 5.000 Einwohner kurzzeitig die Wasserversorgung unterbrochen. Durch Umschaltmaßnahmen im Netz konnte bis 10:30 Uhr ein Großteil der betroffenen Haushalte wiederversorgt werden. Dies erfolgt zum Teil unter einem geringeren Wasserdruck.

Aufgrund der Höhenlage ist aktuell in einigen Bereichen, wie dem Musäusring, der Novalisstraße, der Carolinenstraße und der Schlegelstraße, die Versorgung noch immer unterbrochen. Die Stadtwerke Jena Netze stellen Wasserwagen bereit: Diese werden am Drackendorf Center sowie in der Nähe des Musäusrings platziert.

Unterdessen laufen die Reparaturarbeiten auf Hochtouren. Die Stadtwerke Jena Netze legen die Schadstelle in der Schlegelstraße frei, um die Ursache für den Rohrbruch mit erheblichem Wasseraustritt zu finden. Ziel ist es, die Arbeiten bis zum Abend abzuschließen und alle Kunden wieder mit Trinkwasser zu versorgen.

In Folge des Rohrbruchs kann es zu kurzzeitigen Trübungen des Trinkwassers kommen. Dabei handelt sich um aufgewirbelte Eisenablagerungen, die gesundheitlich unbedenklich sind. Die Stadtwerke Jena Netze bitten für die Beeinträchtigungen um Verständnis.