JenaWasser

Vorübergehende Chlorung des Trinkwassers am Wasserwerk Burgau

[19. November 2022]

Im Versorgungsgebiet des Wasserwerkes Burgau wurden bei routinemäßigen Wasseruntersuchungen an mehreren Stellen geringe mikrobiologische Auffälligkeiten festgestellt, deren Ursache bisher nicht zweifelsfrei ermittelt werden konnte. In Absprache mit dem Gesundheitsamt Jena wurde daher am Samstag, 19. November 2022, vorsorglich eine zusätzliche Chlordosierung im Wasserwerk Burgau in Betrieb genommen, um die Trinkwasserqualität sicherzustellen. Im Normalfall wird das Trinkwasser im Wasserwerk ausschließlich mittels UV-Bestrahlung desinfiziert.

Das Wasser kann den für Chlor typischen Geruch bzw. Geschmack aufweisen. Eine Gesundheitsgefährdung ist jedoch nicht zu befürchten, so dass das Wasser weiter wie gewohnt verwendet werden kann. Die Dosierung von Chlor ist ein übliches Desinfektionsverfahren in der Trinkwasserversorgung, wurde im Wasserwerk Burgau aber bereits 2009 durch den Einbau einer UV-Bestrahlung abgelöst.

Das Wasserwerk Burgau versorgt einen Großteil des Jenaer Stadtzentrums, die nördlichen und östlichen Ortsteile sowie die Gemeinde Großlöbichau.

Die Stadtwerke Jena Netze bitten alle betroffenen Kunden um Verständnis. Bei Fragen steht das Unternehmen unter 03641/688-888 zur Verfügung.