JenaWasser

Angekündigte Erhöhung des Versorgungsdrucks im Trinkwasser verschiebt sich 

[29. November 2022]

Der Versorgungsdruck des Trinkwassers in Teilen von Wenigenjena/Jena-Ost erhöht sich an den Übergabepunkten voraussichtlich erst ab März 2023 um ca. 1 bar. Ursprünglich wurden die Druckerhöhungen vom Zweckverband JenaWasser für Ende November 2022 angekündigt und die ca. 900 Eigentümer bzw. Verwalter entsprechend informiert. 

Grund für die verschobene Druckerhöhung ist der verzögerte Abschluss vorgelagerter Baumaßnahmen. Der neue Termin ab März 2023 wird kurzfristig festgesetzt und kommuniziert. 

Alle Informationen, FAQs sowie die Möglichkeit, sich für den E-Mail-Service zur Netzumstellung anzumelden, finden Sie unter www.jenawasser.de/netzumstellung

Hintergrund: Im April 2022 hat der neue Hochbehälter im Rautal den bisherigen am Standort Steiger (Hochbehälter Landgraf) abgelöst und sorgt aufgrund seiner Höhenlage seitdem für einen höheren Versorgungsdruck im direkt angeschlossenen Gebiet. Mit der jetzt im März geplanten Stilllegung eines weiteren Speichers am Ostfriedhof wird auch für das davon versorgte Gebiet mit angeschlossen und zukünftig mit einen um 1 bar höheren Druck versorgt. Hausinstallationen müssen eventuell an diese neuen Druckverhältnisse angepasst werden. Das zu prüfen, ist Sache des Eigentümers. Diese Maßnahme gehört wie die Errichtung des Hochbehälters Rautal zur Umsetzung des Wasserversorgungskonzept des Zweckverbandes.