Kontakt:

JenaWasser
Rudolstädter Str. 39
07745 Jena

Telefon (03641) 688 480
Telefax (03641) 688 595

www.jenawasser.de

Servicezeiten

Mo., Di. und Do. 
09:00 - 17:00 Uhr

Mi.   
09:00 - 14:00 Uhr

Fr. 
09:00 - 13:00 Uhr

Termine außerhalb der Servicezeiten sind nach vorheriger Vereinbarung möglich.

 

 

 

   

Jahresabschluss 2013

 

Ortsübliche Bekanntgabe

zur Feststellung des Jahresabschlusses 2013

des Zweckverbandes JenaWasser
gemäß § 25 Abs. 4 Thüringer Eigenbetriebsverordnung (ThürEBV)

Die Verbandsversammlung hat mit Beschluss-Nr. 03/14 am 18. August 2014 den Jahresabschluss 2013, gez. Jürgen Hofmann, Verbandsvorsitzender, wie folgt beschlossen:

001  Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes JenaWasser stellt den geprüften Jahresabschluss zum 31. Dezember 2013 für den Betriebszweig Wasser mit einem Jahresüberschuss von 2.693.922,38 € fest.

002  Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes JenaWasser stellt den geprüften Jahresabschluss zum 31. Dezember 2013 für den Betriebszweig Abwasser mit einem Jahresüberschuss von 2.649.685,30 € fest.

Die Verbandsversammlung hat mit Beschluss-Nr. 04/14 am 18. August 2014 die Ergebnisbehandlung im Jahresabschluss zum 31.12.2013 des Zweckverbandes JenaWasser, gez. Jürgen Hofmann, Verbandsvorsitzender, wie folgt festgestellt:

001  Aus dem Jahresüberschuss 2013 des Betriebszweiges Trinkwasser (2.693.922,38 €) wird ein Betrag von 139.185,44 € an die Mitgliedsgemeinden ausgeschüttet (betriebsfremder Gewinn aus Vermietung und Verpachtung des Jahres 2013). Der restliche Jahresüberschuss von 2.554.736,94 € wird gemäß § 8 ThürEBV auf neue Rechnung vorgetragen.

002  Aus dem Jahresüberschuss 2013 des Betriebszweiges Abwasser (2.649.685,30 €) wird ein Betrag von 21.198,63 € an die Mitgliedsgemeinden ausgeschüttet (betriebsfremder Gewinn aus Vermietung und Verpachtung des Jahres 2013). Der restliche Jahresüberschuss von 2.628.486,67 € wird gemäß § 8 ThürEBV auf neue Rechnung vorgetragen.

Die Verbandsversammlung hat mit Beschluss-Nr. 05/14 am 18. August 2014 die Entlastung von Verbandsvorsitzenden, Verbandsausschuss und Werkleitung für den Jahresabschluss zum 31.12.2013 des Zweckverbandes JenaWasser, gez. Jürgen Hofmann, Verbandsvorsitzender, wie folgt festgestellt:

Der Verbandsvorsitzende, der Verbandsausschuss und die Werkleitung werden für das Wirtschaftsjahr 2013 entlastet.

Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers:

Der uneingeschränkte Bestätigungsvermerk der zum Abschlussprüfer bestellten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers AG, Parsevalstraße 2, 99092 Erfurt für den Jahresabschluss 2013 vom 28. Mai 2014 lautet:   

„Wir haben den Jahresabschluss – bestehend aus Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung sowie Anhang – unter Einbeziehung der Buchführung und den Lagebericht des Zweckverbandes JenaWasser, Jena, für das Wirtschaftsjahr vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 2013 geprüft. Die Buchführung und die Aufstellung von Jahresabschluss und Lagebericht nach den deutschen handelsrechtlichen Vorschriften, den ergänzenden landesrechtlichen Vorschriften und den Bestimmungen der Betriebssatzung liegen in der Verantwortung der Werkleitung des Zweckverbandes. Unsere Aufgabe ist es, auf der Grundlage der von uns durchgeführten Prüfung eine Beurteilung über den Jahresabschluss unter Einbeziehung der Buchführung und über den Lagebericht abzugeben.

Wir haben unsere Jahresabschlussprüfung nach § 317 HGB unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung vorgenommen. Danach ist die Prüfung so zu planen und durchzuführen, dass Unrichtigkeiten und Verstöße, die sich auf die Darstellung des durch den Jahresabschluss unter Beachtung der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung und durch den Lagebericht vermittelten Bildes der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage wesentlich auswirken, mit hinreichender Sicherheit erkannt werden.

Bei der Festlegung der Prüfungshandlungen werden die Kenntnisse über die Geschäftstätigkeit und über das wirtschaftliche und rechtliche Umfeld des Zweckverbandes sowie die Erwartungen über mögliche Fehler berücksichtigt.

Im Rahmen der Prüfung werden die Wirksamkeit des rechnungslegungsbezogenen internen Kontrollsystems sowie Nachweise für die Angaben in Buchführung, Jahresabschluss und Lagebericht überwiegend auf der Basis von Stichproben beurteilt. Die Prüfung umfasst die Beurteilung der angewandten Bilanzierungsgrundsätze und der wesentlichen Einschätzungen der Werkleitung sowie die Würdigung der Gesamtdarstellung des Jahresabschlusses und des Lageberichts. Wir sind der Auffassung, dass unsere Prüfung eine hinreichend sichere Grundlage für unsere Beurteilung bildet.

Unsere Prüfung hat zu keinen Einwendungen geführt.

Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht der Jahresabschluss den deutschen handelsrechtlichen und den ergänzenden landesrechtlichen Vorschriften sowie den ergänzenden Bestimmungen der Betriebssatzung und vermittelt unter Beachtung der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Zweckverbandes. Der Lagebericht steht in Einklang mit dem Jahresabschluss, vermittelt insgesamt ein zutreffendes Bild von der Lage des Zweckverbandes und stellt die Chancen und Risiken der zukünftigen Entwicklung zutreffend dar."

Erfurt, den 28. Mai 2014

PricewaterhouseCoopers                                                       (Siegel)

Aktiengesellschaft

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

gez. (Rolf-Peter Stockmeyer)           gez. (ppa. Volkmar Hädrich)

Wirtschaftsprüfer                             Wirtschaftsprüfer

Auslegungshinweis:

Der Jahresabschluss 2013 mit Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung und Anhang sowie der Lagebericht liegen

vom 1. Oktober 2014 bis 30. November 2014,

Montag bis Freitag von 08:00 Uhr - 17:00 Uhr,

in der Geschäftsstelle des Zweckverbandes
JenaWasser, Rudolstädter Straße 39, 07745 Jena öffentlich aus.

 

Jena, den 10. September 2014

gez. Jürgen Hofmann

Verbandsvorsitzender                                                            (Siegel)

Jahresanschluss 2014

Ortsübliche Bekanntgabe

 zur Feststellung des Jahresabschlusses 2014

des Zweckverbandes JenaWasser
gemäß § 25 Abs. 4 Thüringer Eigenbetriebsverordnung (ThürEBV)

Die Verbandsversammlung hat mit Beschluss-Nr. 07/15 am 7. September 2015 den Jahresabschluss 2014, gez. Jürgen Hofmann, Verbandsvorsitzender, wie folgt beschlossen:

001  Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes JenaWasser stellt den geprüften Jahresabschluss zum 31. Dezember 2014 für den Betriebszweig Wasser mit einem Jahresüberschuss von 2.247.078,71 € fest.
002 Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes JenaWasser stellt den geprüften Jahresabschluss zum 31. Dezember 2014 für den Betriebszweig Abwasser mit einem Jahresüberschuss von 3.337.257,22 € fest

Die Verbandsversammlung hat mit Beschluss-Nr. 08/15 am 7. September 2015 die Ergebnisbehandlung im Jahresabschluss zum 31.12.2014 des Zweckverbandes JenaWasser, gez. Jürgen Hofmann, Verbandsvorsitzender, wie folgt festgestellt:

001  Aus dem Jahresüberschuss 2014 des Betriebszweiges Trinkwasser (2.247.078,71 €) wird ein Betrag von 1.252,88 € an die Mitgliedsgemeinden ausgeschüttet (betriebsfremder Gewinn aus Vermietung und Verpachtung des Jahres 2014). Der restliche Jahresüberschuss von 2.245.825,83 € wird gemäß § 8 ThürEBV auf neue Rechnung vorgetragen.

 002  Aus dem Jahresüberschuss 2014 des Betriebszweiges Abwasser (3.337.257,22 €) wird ein Betrag von 34.209,61 € an die Mitgliedsgemeinden ausgeschüttet (betriebsfremder Gewinn aus Vermietung und Verpachtung des Jahres 2014). Der restliche Jahresüberschuss von 3.303.047,61 € wird gemäß § 8 ThürEBV auf neue Rechnung vorgetragen.

Die  Verbandsversammlung hat mit Beschluss-Nr. 09/15 am 7. September 2015 die Entlastung von Verbandsvorsitzenden, Verbandsausschuss und Werkleitung für den Jahresabschluss zum 31.12.2014 des Zweckverbandes JenaWasser, gez. Jürgen Hofmann, Verbandsvorsitzender, wie folgt festgestellt:

Der Verbandsvorsitzende, der Verbandsausschuss und die Werkleitung werden für das Wirtschaftsjahr 2014 entlastet.

Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers:

Der uneingeschränkte Bestätigungsvermerk der zum Abschlussprüfer bestellten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers AG, Parsevalstraße 2, 99092 Erfurt für den Jahresabschluss 2014 vom 21. Mai 2015 lautet:   

„Wir haben den Jahresabschluss – bestehend aus Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung sowie Anhang – unter Einbeziehung der Buchführung und den Lagebericht des Zweckverbandes JenaWasser, Jena, für das Wirtschaftsjahr vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 2014 geprüft. Die Buchführung und die Aufstellung von Jahresabschluss und Lagebericht nach den deutschen handelsrechtlichen Vorschriften, den ergänzenden landesrechtlichen Vorschriften und den Bestimmungen der Betriebssatzung liegen in der Verantwortung der Werkleitung des Zweckverbandes. Unsere Aufgabe ist es, auf der Grundlage der von uns durchgeführten Prüfung eine Beurteilung über den Jahresabschluss unter Einbeziehung der Buchführung und über den Lagebericht abzugeben.

Wir haben unsere Jahresabschlussprüfung nach § 317 HGB unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung vorgenommen. Danach ist die Prüfung so zu planen und durchzuführen, dass Unrichtigkeiten und Verstöße, die sich auf die Darstellung des durch den Jahresabschluss unter Beachtung der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung und durch den Lagebericht vermittelten Bildes der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage wesentlich auswirken, mit hinreichender Sicherheit erkannt werden.

Bei der Festlegung der Prüfungshandlungen werden die Kenntnisse über die Geschäftstätigkeit und über das wirtschaftliche und rechtliche Umfeld des Zweckverbandes sowie die Erwartungen über mögliche Fehler berücksichtigt.

Im Rahmen der Prüfung werden die Wirksamkeit des rechnungslegungsbezogenen internen Kontrollsystems sowie Nachweise für die Angaben in Buchführung, Jahresabschluss und Lagebericht überwiegend auf der Basis von Stichproben beurteilt. Die Prüfung umfasst die Beurteilung der angewandten Bilanzierungsgrundsätze und der wesentlichen Einschätzungen der Werkleitung sowie die Würdigung der Gesamtdarstellung des Jahresabschlusses und des Lageberichts. Wir sind der Auffassung, dass unsere Prüfung eine hinreichend sichere Grundlage für unsere Beurteilung bildet.

Unsere Prüfung hat zu keinen Einwendungen geführt.

Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht der Jahresabschluss den deutschen handelsrechtlichen und den ergänzenden landesrechtlichen Vorschriften sowie den ergänzenden Bestimmungen der Betriebssatzung und vermittelt unter Beachtung der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Zweckverbandes. Der Lagebericht steht in Einklang mit dem Jahresabschluss, vermittelt insgesamt ein zutreffendes Bild von der Lage des Zweckverbandes und stellt die Chancen und Risiken der zukünftigen Entwicklung zutreffend dar."

Erfurt, den 21. Mai 2015

PricewaterhouseCoopers                                                       (Siegel)

Aktiengesellschaft

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

gez. (Rolf-Peter Stockmeyer)           gez. (ppa. Volkmar Hädrich)

Wirtschaftsprüfer                             Wirtschaftsprüfer

Auslegungshinweis:

Der Jahresabschluss 2014 mit Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung und Anhang sowie der Lagebericht liegen

vom 2. November 2015 bis 18. Dezember 2015,

Montag bis Donnerstag von 08:00 Uhr - 17:00 Uhr und

Freitag von 08:00 Uhr - 15:00 Uhr

in den Geschäftsräumen des Zweckverbandes JenaWasser, Rudolstädter Straße 39, 07745 Jena öffentlich aus.

        Jena, den 19. Oktober 2015

Jürgen Hofmann

Verbandsvorsitzender                                                                                   (Siegel)