JenaWasser

Was ist eigentlich Abwasser?

Toilettenspülung drücken und das war’s? Ganz so einfach ist die Sache mit dem Abwasser dann doch nicht …

Abwasser im Sinne des Thüringer Wassergesetzes (ThürWG) meint vielerlei:
  • das nach Gebrauch in seinen Eigenschaften veränderte Wasser (Schmutzwasser)
  • das von Niederschlägen von bebauten oder befestigten Flächen abfließende und gesammelte Wasser (Niederschlagswasser)
  • das sonstige zusammen mit Schmutz- und Niederschlagswasser in Kanälen und Leitungen abfließende Wasser
  • das aus Anlagen zum Behandeln, Lagern oder Ablagern von Abfällen austretende oder gesammelte Wasser
  • der aus Kleinkläranlagen anfallende Schlamm (Fäkalschlamm), soweit er aus häuslichem Abwasser stammt

Dieses Abwasser in all seinen Formen zu beseitigen – das ist unsere Aufgabe. Das umfasst den Aufbau und Betrieb von Kanälen und Leitungen, aber auch die Abholung von Fäkalien und ggf. die Entleerung von Grundstückskläranlagen oder Klärgruben.

Zur Reinigung des anfallenden Schmutzwassers betreiben wir eine zentrale Kläranlage in Jena-Zwätzen und mehrere weitere Kläranlagen im Verbandsgebiet. Unser Leitungsnetz umfasst aktuell rund 1000 Kilometer Kanäle im Misch- als auch im Trennsystem.

Grundlage unserer Arbeit ist die Entwässerungssatzung des Zweckverbandes JenaWasser. Sie regelt, dass alle Grundstückseigentümer das Recht, aber auch die Pflicht haben, die öffentlichen Entwässerungsanlagen zu nutzen. Das Abwasserbeseitigungskonzept regelt, wie genau die öffentliche Entwässerung im Verbandsgebiet erfolgt. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts erhebt der Zweckverband Gebühren und Beiträge auf Grundlage der Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung.

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da!

Technischer Kundenservice Abwasser
Telefon 03641 688-460
Fax 03641 688-595
kontakt@jenawasser.de